Instrumente  

   

Berichte  

   
Heute4
Gestern32
Woche266
Monat191
Insgesamt24908

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

   

   

Fragen zum Unterricht

Details

Fragen,Fragen,Fragen... Bevor wir uns zu etwas entscheiden, müssen wir entweder vieles selber wissen oder viele Fragen stellen. Denn aller Anfang ist schwer und über Fragen Antworten zu suchen ist der richtige Weg zum Erfolg!

Hier wollen wir versuchen Ihnen bei Entscheidungen zu helfen und Ihren Weg zu vereinfachen, indem wir häufig gestellte und wichtige Fragen zum Unterrichtsablauf schon vorweg beantworten.

Welches Alter ist am besten dazu geeignet mit dem Musikunterricht anzufangen?

Nicht nur verschiedene Musikwissenschaftler sind davon überzeugt, dass es am besten ist, sich schon vor der Geburt mit Musik zu beschäftigen, sondern auch wir. Trotzdem sind wir der Meinung, dass Musik keine Altersgrenzen hat und so ist es nicht von belang in welchem Alter man mit dem Musikunterricht beginnt. Selbstverständlich ist der Unterricht für 5-jährige Kinder ganz anders gestaltet als für Jugendliche und natürlich auch anders als für Erwachsene. Dementsprechend variieren auch die Ziele und Ergebnisse. In unserer Musikschule sind alle Altersklassen vertreten, von Kleinkindern über Jungendliche bishin zu Erwachsenen.
 

Was bietet unser Musikunterricht?

Als starkes Fundament dient natürlich die klassische Musik. Doch ebenso werden Ihnen Musikstücke von der Popmusik bis hin zum Jazz geboten - je nach Ihrem Geschmack. Heutzutage gibt es eine sehr große Auswahl erstklassiger Literatur für alle Schwierigkeitsstufen gerade im Bereich der Pop- und Jazzmusik. Weiterhin vermitteln wir theoretische Kenntnisse, welche natürlich immer zum Musikunterricht gehören und euch zusätzlich erleichtern das Improvisieren und das Begleiten von Liedern zu erlernen und euch beim spielen, improvisieren und begleiten ein sicheres Gefühl geben.
 

Muss mein Kind oder ich bereits Musik-Noten können um mit dem Unterricht zu beginnen?

Nein, natürlich nicht. Die Fähigkeit, Noten zu lesen, erwirbt man im Laufe des Unterrichts und es ist absolut keine Voraussetzung, um ein Musik-Instrument zu erlernen. Die Notenkentnisse brauchen Sie, um Musik-Stücke schneller zu erlernen und somit mit Ihrem Instrument mehr Spaß zu haben. Notenkenntnisse helfen zudem beim eigenständigen üben und spielen.
Es gibt übrigens großartige Musiker, die keine einzige Note lesen können.
 

Gibt es Vorspiele und wie laufen diese ab?

Voraussichtlich bekommt jeder Schüler mindestens zwei Mal pro Jahr die Gelegenheit an Konzerten Teilzunehmen. Unsere Musikschule veranstaltet mehrmals im Jahr Konzerte an verschiedenen Orten an denen die meisten unserer Schüler und Schülerinnen, trotz aller Aufregung, mit Freude teilnehmen. Natürlich entscheiden alle Schüler dabei selbst, ob Sie teilnehmen wollen.
 

Kann mein Kind an Musik-Wettbewerben teilnehmen?

In Grunde: Ja
Jedes Kind in unserer Musikschule kann mit passender Vorbereitung an einem Musik-Wettbewerb teilnehmen und das mit guten Aussichten auf Erfolg. Unsere Musikschule bereitet jährlich Schüler auf diverse Musik-Wettbewerbe vor, darunter fällt auch der wohlbekannte Musik-Wettbewerb "Jugend Musiziert". Im Jahr 2011 nahmen vier unserer Schüler an diesem Musik-Wettbewerb teil und erreichten allesamt einen ersten Platz. Für 2012 ist zum Beispiel ein Duo (Klarinette und Klavier) bereits in der Vorbereitung.
 

Kann man mit anderen Schülern zusammen spielen?

Wir freuen uns sehr wenn der Wunsch zum gemeinsamen Musizieren aufkommt und fördern diesen mit aller Kraft. Bei uns können Sie diesem Wunsch auch mit Ihren Familien-Mitgliedern nach kommen. Zudem können Sie auch gemeinsam an Konzerten teilnehmen.
 

Ich bin schon erwachsen, habe noch kein Musik-Instrument gespielt und kann auch keine Noten lesen. Lohnt es sich überhaupt noch anzufangen?

Ja! Immer! Selbst zu musizieren kann Ihnen eine große Freude bereiten und es ist nie zu spät damit anzufangen. Probieren Sie es doch einfach mal bei uns aus.
 

Wie viel muss ich als Erwachsener üben?

Am schönsten wäre es wenn Sie nicht denken "Ich muss heute noch üben" sondern Ihr Musik-Instrument jeden Tag mit Freude in die Hände nehmen um zu musizieren. Zugegeben, neben Familie, Freunden und dem Beruf ist es nicht immer leicht Zeit dafür zu finden, doch je mehr Zeit Sie mit dem musizieren verbringen, desto mehr wird es sich lohnen und desto mehr Spaß werden Sie dabei empfinden.
 

Wie viel und wie oft muss mein Kind üben?

"Übung macht den Meister" haben wir alle schon oft gehört. Für Kinder ist es besonders wichtig feste Übungszeiten zu haben und am besten täglich zu üben. Für schnelles Vorankommen und andauernde Erfolge ist es zudem unerlässlich gut vorbereitet zum Unterricht zu kommen und auch die vom Musiklehrer aufgetragenen Hausaufgaben zu machen. Die genaue Übungszeit für Ihr Kind sollten Sie mit Ihrem Musiklehrer persönlich abstimmen.

   
© Musikschule Quapp